Digitales Facebook Adventsgewinnspiel der CDU

Für viele Menschen ist die Weihnachtszeit eine ganz besondere Zeit im Jahr, in der viele Traditionen gelebt werden. Den Adventskalender kennen wir seit unseren Kindheitstagen. Vom 1. Dezember bis zum letzten Türchen am 24. Dezember erleichtern und verkürzen uns Adventskalender die Zeit des Wartens auf Weihnachten. Diese gehören erst seit dem 19. Jahrhundert zum Brauchtum in der christlichen Vorweihnachtszeit. Im Gegensatz zu früher, haben sich die Adventskalender heute, vom aufwendig erstellten Kunstwerk zu einem Massenprodukt gewandelt. In unserer digitalen Welt sind mittlerweile auch virtuelle Adventskalender im Internet beliebt und gebräuchlich. 

Auf Grund der guten Resonanz im letzten Jahr, hat der CDU Stadtverband Rheinberg zum zweiten Mal einen digitalen Adventskalender in Form von 24 Facebook-Gewinnspielen gestaltet, bei dem nun bis Heiligabend jeden Tag ein Türchen aus der CDU-Facebook-Seite des CDU Stadtverbandes Rheinberg gepostet werden wird. 

Die 24 Gewinnspiel-Türchen enden alle am 30.12.20 um 23.59 Uhr. Die Gewinner werden ausgelost. Voraussetzung um jeweils am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Liken der Facebook-Seite CDU Stadtverband Rheinberg und ein Like des jeweiligen Facebook-Gewinnspielpost. Die Facebook-Usernamen der Gewinner werden als Kommentar unter dem Gewinnspielposting bekanntgegeben. Es gelten die Teilnahmebedingungen und Hinweise zum Datenschutz.

Hinter den Türchen verstecken sich unterschiedliche Preise wie z. B. die beliebten Rheinberg-Handtücher, Rheinberg-Decke, Puzzel mit Rheinberger Motiven, Eintrittskarten für die Bäder der Stadt Rheinberg und viele andere Gewinne.

„Auch wenn sich die äußerliche Erscheinung des Adventskalender in seinem Format, Aufbau und Ausprägung über die Jahre verändert hat, so ist die Botschaft doch die gleiche geblieben. Die Vorfreude auf Weihnachten zu steigern und anderen Menschen eine Freude zu bereiten“, erklärt die Rheinberger CDU Stadtverbandsvorsitzende Sarah Stantscheff, die auch in diesem Jahr zusammen mit ihrer Vorstandskollegin Ricarda Lambertz und dem stellv. CDU Stadtverbandsvorsitzenden Andreas Sieske mit dieser Intention den virtuellen CDU Adventskalender mit Gewinnspiel gestaltet und auf den Weg gebracht hat. 

Digitale JUgendsprechstunde

Wie kann ein Kontakt zwischen Politik und Jugendlichen entstehen? Wie kann Interesse für die Kommunalpolitik bei der jungen Generation geweckt werden? Wie können die Erfahrungen, Interessen und Bedürfnisse von Jugendlichen und junge Erwachsenen mit in die Politik einbezogen werden? 

An dieser Stelle möchte die Junge Union (JU) Rheinberg ansetzten. Der Parteinachwuchs der CDU möchte in einer Digitalen-Jugendsprechstunde eine Möglichkeit für Jugendliche und junge Erwachsene schaffen, wo direkte Gespräche und ernst zunehmenden Austausch mit Jugendlichen ermöglich zu machen. Wo Probleme und Anregungen vorgetragen, aber auch Ideen eingebracht oder erörtert werden können und schließlich gemeinsame Lösungen angestrebt werden. Die Anliegen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen könnten so direkt mit in die CDU-Fraktion weiter getragen und über mögliche Umsetzungen diskutiert werden.

„In einer Jugendsprechstunde die von uns jungen Leuten organisiert wird, kann die Distanz oder Hemmung, die für viele Jugendliche gegenüber der Politik besteht eher überbrückt werden, als in einem reinen Gesprächsangebot mit Politikern der Mutterpartei“, erklärt Theresa Durben, Vorsitzende der Jungen Union Rheinberg und Ratsmitglied der CDU-Fraktion. Und hier hat die JU auch positive Erfahrungen sammeln können. „Beim Thema Asphaltierter Pumptrack bestand von Anfang an der Dialog mit lokalen Mountainbike- Dirt- und BMX-Fahrern aus Rheinberg. Ursprünglich mit dem Gedanken eine Dirt-Anlage aus Erdhügeln anzulegen, hat die CDU den Antrag zur Erstellung einer asphaltierten Variante auf den Weg gebracht und da sogar weit aus größer geplant als die jungen Fahrer sich das ansatzweise hätten vorstellen können. Die Anlage wird im Frühjahr für rund 360.000 € am Bolzplatz am Günther-Rehse-Weg entstehen. Die JU möchte an dieser Stelle auch weiter versuchen, der Politik und Parteiverdrossenheit entgegen zu wirken und den Kontakt zwischen Politik und junger Generation zu vermitteln. Auch die Street-Work-Anlage am Rande des Stadtparks, wo Muskelaufbau unter freiem Himmel trainiert werden kann, ist eine Idee und Antrag der aus der Feder des Parteinachwuchses stammt, damit für die jungen Rheinberger auch interessante und attraktive Angebote geschaffen werden.

Theresa Durben ist 25 Jahre alt und in Orsoy groß geworden und hat ihren Wahlbezirk (19 Wahllokal Grundschule Orsoy) bei der Kommunalwahl direkt gezogen. „Ich möchte mich für meine Heimat in Orsoy und die Menschen die hier leben stark machen und aktiv für die behutsame Weiterentwicklung des Stadtgebiets einen Beitrag leisten. Als jüngstes Ratsmitglied der CDU und Vorsitzende der Jungen Union in Rheinberg, ist es mir sehr wichtig unserer jungen Generation eine starke Stimme zu geben“, erklärt die JU-Chefin Theresa Durben, die sich bei der digitalen Sprechstunde über Gespräche mit der Jugend genauso freut, wie über den Dialog aus ihrem Wahlbezirk. Wer an der Sprechstunde teil nimmt trifft neben Ratsmitglied Theresa Durben auf das JU-Team Leslie Schattmann, Justus Vaupel und Lara Kulka die als Sachkundige Bürger der CDU-Fraktion angehören. Gemeinsam möchten sie auch in der Zukunft einen aktiven Jugend- und Bürgerdialog führen. Für die JU ist sicher, wenn die Corona bedingten Kontaktbeschränkungen wieder zurück gehen, wird die Dialog-Reihe auch wieder mit persönlichen Kontakten und Aktionen gestartet werden. Die JUgendsprechstunde in der analogen Form hat bereits lange Tradition und wird von der Jungen Union Rheinberg bereits seit dem Jahr 2010 durchgeführt.

Die erste Online-Sprechstunde findet am, 04.12.2020 um 17.00 Uhr über den Videokonferenzdienst https://cart.webex.com statt. Die Teilnahme ist sowohl über PC, Laptop (mit Kamera und Mikrofon) oder über die Webex-App per Android und IPhone möglich. Die Meeting-ID der Online-Sprechstunde lautet : 175 168 6915  Meeting-Passwort: Rheinberg!

CDU Online-Sprechstunde Kreistagsmitgliedern 27.11.2020 18:00 Uhr

Auch im Kreis Wesel hat die neue Wahlperiode begonnen und der Kreistag hat bereits das zweite mal unter der Führung des neuen Landrates Ingo Brohl getagt. Der CDU-Fraktion im Kreis gehören mit Sarah Stantscheff und Willi Jenk zwei Rheinberger Kreistagsmitglieder an. Beide sind bei der Kommunalwahl direkt gewählt worden.

Rheinberg gliedert sich in zwei Kreistagswahlkreise. Der von Sarah Stantscheff umfasst die Ortsteile Wallach, Borth, Ossenberg, Millingen, Alpsray, Annaberg, Reichelsidlung und weitere Teile von Rheinberg Mitte. Zum Wahlkreis von Willi Jenk gehören die Rheinberger Innenstadt, Winterswick, Budberg, Eversael, Vierbaum, Orsoy und der Orsoyerberg.

Sprechstunde https://cart.webex.com Meeting ID: 175 174 0356 Passwort: Rheinberg!

Beide Kreistagsmitglieder verstehen sich als gemeinsames Team für ganz Rheinberg. „Uns ist es sehr wichtig unabhängig vom Wahlbezirk „Nord“ und „Süd“ die Interessen vom gesamten Stadtgebiet in den Blick zu nehmen“, erklärt Kreistagsmitglied und CDU Stadtverbandsvorsitzende Sarah Stantscheff. Das unterstreicht auch ihr Kreistagskollege und stellvertretender Stadtverbandsvorsitzender Willi Jenk und ergänzt, „wir sehen uns für Gesamt-Rheinberg in der Verantwortung, losgelöst vom Wahlbezirk“. Beide freuen sich auf ihre neuen Aufgaben und möchten mit einer Online-Sprechstunde ein digitales Angebot schaffen, um auch während der Corona-Pandemie Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger zu sein.

„Wir wollen die ganze Wahlperiode für Anregungen, Ideen und Kritik als Gesprächspartner zur Verfügung stehen und auch unterschiedliche Formate ausprobieren, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Auch jetzt in Zeiten der coronabedingten Kontaktbeschränkungen, möchten wir einen aktiven Bürgerdialog führen und dabei die Möglichkeiten im digitalen Raum nutzen“, erklärt Sarah Stantscheff. „Es können gerne alle Themen angesprochen werden, die bei den einzelnen Bürgerinnen und Bürgern von Interesse sind. Es kann sich aber auch jeder einfach so dazu schalten, der uns CDU-Kreistagsmitglieder einfach mal kennen lernen möchte“, erklärt Willi Jenk.

Sarah Stantscheff ist Mitglied des Fraktionsvorstandes der CDU-Kreistagsfraktion und wird dort im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit zukünftig den Part der Social-Media-Beauftragten übernehmen, den die CDU-Fraktion neu eingeführt hat. Die Rheinbergerin ist weiterhin Mitglied im Ausschuss für Personal, Digitales und Verwaltungsangelegenheiten, im Ausschuss für Gesundheit, Bevölkerungs- und Verbraucherschutz sowie im Wahlprüfungsausschuss. Zudem vertritt sie die Interessen des Kreises im Aufsichtsrat der Grafschaft Moers Siedlungs- und Wohnungsbau GmbH. Willi Jenk, der bereits in der letzten Wahlperiode als Sachkundiger Bürger in der Kreistagsfraktion aktiv vertreten war, wird erneut Mitglied im Ausschuss für Soziales und Arbeit. Hinzu kommen die neuen Aufgaben im Rechnungsprüfungs- und Wahlprüfungsausschuss, sowie im Runden Tisch Salzbergbau.

Die erste Online-Sprechstunde findet statt am, 27.11. 2020 um 18.00 Uhr über den Videokonferenzdienst https://cart.webex.com statt. Die Teilnahme ist sowohl über PC, Laptop (mit Kamera und Mikrofon) oder über die Webex-App per Android und IPhone möglich. Die Meeting-ID der CDU Online-Sprechstunde lautet : 175 174 0356 Meeting-Passwort: Rheinberg!

Volkstrauertag

Am Volkstrauertag gedenken wir der Kriegstoten und der Opfer von Gewaltherrschaft aller Nationen. Wir denken an Fremde und Bekannte, ganz gleich woher sie kommen oder woran sie glaubten. Es verbindet uns mehr als uns trennt. Dieser Tag sollte uns Mahnung sein für Frieden, Einigkeit und Versöhnung. Denn dem Frieden gilt unsere Verantwortung – unter den Menschen zu Hause und in der ganzen Welt.