Reaktivierung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU in Rheinberg

Zehn Jahre ruhten die Aktivitäten der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU in Rheinberg. Diese Zeiten sollen nun der Vergangenheit angehören. Denn am Freitag, den 3. Mai findet um 19:00 Uhr im Hotel am Fischmarkt eine Mitgliederversammlung zur Reaktivierung der Rheinberger MIT statt. Ziel ist es, einen neuen MIT Stadtverbandsvorstand zu wählen und die aktive Arbeit in Rheinberg wieder aufzunehmen. Die Zeichen dafür stehen gut, denn unterschrieben wurde die Einladung bereits von Dieter Gackowski. Der Maler- und Lackiermeister im Ruhestand, ist bereits seit 1972 Mitglied der CDU und motiviert die Vereinigung mit einem Team gemeinsam wieder mit Leben zu füllen. „Mir sind die Interessen des Mittelstandes in unserer Partei sehr wichtig. Deswegen bin ich auch gerne bereit Verantwortung beim Neustart zu übernehmen und dabei zu helfen, die MIT mit auf den Weg zu bringen“, erklärt CDU MIT Mitglied Dieter Gackowski. Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung wird sich vorrangig – wie der Name schon vermuten lässt – mit Kernthemen aus dem Mittelstand und der Wirtschaft beschäftigen. Sie ist der organisatorische Zusammenschluss von wirtschaftspolitisch interessierten Personen, insbesondere von Unternehmern, Handwerkern, Gewerbetreibenden, Landwirten, Angehörigen der Freien Berufe und der Leitenden Angestellten sowie von verantwortlich Tätigen in Wirtschaft und Verwaltung.

Dieter Gackowski

Die Mitgliedschaft in der MIT ist im übrigen auch unabhängig von einem CDU Parteibuch möglich. „Wer Interesse an wirtschaftlichen Aspekten hat, den Mittelstand unterstützen möchte und sich mit den Ideen und Werten der CDU identifizieren kann, ist bei uns genau richtig und gerne eingeladen mitzumachen oder auf der Mitgliederversammlung vorbeizuschauen“, erklärt Dieter Gackowski weiter. Auch die CDU Stadtverbandsvorsitzende Sarah Stantscheff freut sich über die Reaktivierung und ist sich der Bedeutung der Vereinigungen für Ihre Partei bewusst. „Mit den Vereinigungen hat die CDU eine breite Verankerung in den gesellschaftlichen Gruppen und Strömungen. Sie tragen mit ihren verschiedenen Ansätzen zur Beantwortung der Zukunftsfragen einer modernen Volkspartei bei. Dieses Potential gilt es auch in Rheinberg noch besser zu nutzen und auszubauen“, so die CDU Stadtverbandsvorsitzende Sarah Stantscheff. Auf der Mitgliederversammlung wird neben der Neugründung auch das Thema Europa im Fokus stehen. Die MIT hat dazu Kristian Kremer eingeladen, den stellvertretenden Generalsekretär der Europäischen Volkspartei (EVP). Gäste und Interessierte sind herzlich Willkommen.