Die CDU steht hinter der großen Lösung für das alte Rathaus von Rheinberg

Nach intensiver Beratung hat gestern Abend gegen 22.00 Uhr die CDU – Fraktion im Rat der Stadt Rheinberg mit großer Mehrheit für die große Lösung zur Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes votiert.

Allen Beteiligten war und ist klar, dass es zu den Entwürfen der Aachener Architekten Fischer sicherlich nicht nur Fürsprecher gibt. Auch Gegenstimmen sind zu hören, Gegenstimmen, die kein Verständnis dafür zeigen, dass man hier alt und neu kombinieren will.

Allerdings wurde die positive Abstimmung auch dadurch möglich, dass die CDU davon ausgeht, das die Denkmalpflege am Ende mitbestimmen wird. Ihre Aufgabe ist es letztendlich zu entscheiden, was möglich und im Rahmen des Denkmalschutzes umsetzbar sein wird.

Für den Erhalt des Rathauses setzen sich schon jetzt viele Bürger ehrenamtlich und engagiert ein. Eine zügige Umsetzung durch Rat und Verwaltung trägt daher auch zur Wertschätzung der ehrenamtlichen Arbeit bei. Die Fraktion war sich am Ende einig, dass die im Raume stehenden Planungen unbedingt umgesetzt werden sollten und nicht als Erstes die vermeintlichen Mängel des Entwurfs zu kritisieren sind.

Als heute Mittag Herr Mennicken davon erfuhr, wie die CDU votiert hat, gratulierte er zu der mutigen Entscheidung und brachte zum Ausdruck, dass er sich freuen würde, wenn auch die anderen im Rat vertretenen Fraktionen der Entscheidung der CDU folgten.

Auch Bürgermeister Tatzel , wurde von dem Votum in Kenntnis gesetzt. Vorbehaltlich einer politischen Mehrheit, sieht er die Chance, die “Baustelle Innenstadt” nunmehr zügig und erfolgreich zu Ende zu führen.

Was in der CDU – Fraktion niemand dem Bürger erklären will, ist, dass man 2,2 Millionen Euro in das Rathaus investiert, um notwendige Sanierungen durchzuführen aber dadurch nur eine Etage nutzbar macht. Das ist aus CDU – Sicht ein halbherziges Konzept. Das ganze Rathaus muss allen Rheinbergers zur Verfügung stehen, besonders der Schöne Ratssaal in dem sich sicherlich auch weiterhin das Ja – Wort gegeben werden soll.

DSC05007a

Discofox-tanzen lernen

Der Discofox gilt als Tanz für jede Gelegenheit und ist in Deutschland der beliebteste Paartanz, ob Hochzeit, Geburtstag, Abiball oder Schützenfest. Er passt zu fast jeder Musik, die im 4/4- oder 2/4-Takt gespielt wird, unabhängig davon, ob die Musik dabei schnell oder langsam gespielt wird.

Der Discofox ist leicht zu erlernen und bereitet durch die unkomplizierten Grundschritte auch Anfängern schnell Spaß. Mit etwas Übung können dann auch Drehungen und Wickelfiguren elegant aufs Parkett gelegt werden.

Wie das alles genau mit dem Discofox-Tanzen funktioniert, schaut sich die Junge Union (JU) Rheinberg im Rahmen der Reihe „Unsere Heimat. Unsere Werte.” genauer an. Die Nachwuchspolitiker laden alle die gerne Discofox-Tanzen lernen wollen zu einem offenen Discofox-Workshop am 28.07.18 um 18:00 Uhr in die „Alte Kellnerei” am Innenwall 104 in Rheinberg ein. Der Spaß an dem Abend und das Erlernen der Grundschritte mit einigen Figuren, steht dabei im Mittelpunkt. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Unter der Anleitung zweier fachkundiger und begeisterter Tänzer, werden alle Anfänger Schritt-für-Schritt an die Grundlagen des Discofox heranführt. Paare sind ebenso willkommen wie Singles. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenlos. Bei Rückfragen ist die Junge Union Rheinberg unter folgender E-Mail-Adresse zu erreichen: info@ju-rheinberg.de

IMG_3392