Terminankündigung „Mit der CDU Insektenhotels bauen”

Um einen eigenen Beitrag gegen das Insektensterben zu leisten und wichtigen Insekten wie z. B. Bienen, Marienkäfern oder Schmetterlingen ein neues zu Hause als Nist- und Überwinterungshilfe zu geben, gestaltet der CDU Stadtverband Rheinberg eine „Mit-Mach-Aktion” bei der Insektenhotels gebaut werden können.

Eingeladen sind alle Kinder und Jugendlichen ein eigenes Insektenhotel (wie auf dem Foto abgebildet) zu bauen. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Material wird von der CDU gestellt und kann als Bausatz vor Ort, mit fachkundiger Anleitung, selber zusammengesetzt werden.

Die Aktion findet am 2.6.18 von 10:00 – 13:00 Uhr auf dem Rheinberger Marktplatz statt. Bei Regenwetter werden die Insektenhotels unter dem überdachten Aussenfoyer der Rheinberger Stadthalle gebaut.

Im Rahmen der Reihe „Unsere Heimat.Unsere Werte” möchten die Rheinberger Christdemokraten mit dieser Aktion einen eigenen kleinen Beitrag zum Erhalt der Bienen leisten und auf die Situation des Bienen- und Insektensterbens aufmerksam machen und die Menschen für dieses Thema sensibilisieren.

I1

CDU stellt zwei neue Mitglieder im Schulausschuss

Mit Theresa Durben und Klaus Vaupel hat die CDU ihre Fraktion personell ergänzt.
Beide werden als sachkundige Bürger die CDU im Schulausschuss unterstützen. Theresa Durben ist darüberhinaus auch noch als stellv. Mitglied im Jugendhilfeausschuss benannt worden. Klaus Vaupel lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern am Annaberg und ist von Beruf Lehrer. Er unterrichtet die Fächer Technik und Physik und ist Berufswahl- und Studienkoordinator an der Europaschule Rheinberg. Theresa Durben ist zweiundzwanzig Jahre jung und Medizinische technische Radiologieassistentin. Die stellv. Vorsitzende der Jungen Union (JU) Rheinberg ist bereits seit über vier Jahren bei den jungen Christdemokraten aktiv und möchte nun verstärkt die Interessen der jungen Generation in der CDU-Fraktion vertreten. Da nachhaltige Nachwuchsarbeit ein großes Anliegen in der CDU ist, freuen sich die Christdemokraten, dass sich Theresa Durben frühzeitig in die politische Arbeit begibt und bereit ist Verantwortung zu übernehmen.

image1 (3)

Auf Grund des Umzugs von Corinna Kreutinger in eine andere Stadt mussten bei den Christdemokraten personelle Änderungen im Schulausschuss vorgenommen werden. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei Corinna Kreutinger, die mehrere Jahre die Arbeit im Schulausschuss für die CDU aktiv gestaltet und viele positive Impulse für unsere Arbeit eingebracht hat”, erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende Erich Weisser. “Mit unseren Neubesetzungen stellen wir uns als CDU-Fraktion im Schulausschuss nun weiter für die Zukunft auf und können eine gute Mischung zwischen Erfahrenheit, Sachkompetenz und jungen Ideen aufweisen”, erklären die beiden stellv. Fraktionsvorsitzenden Sarah Stantscheff und Klaus Wittmann. Theresa Durben und Klaus Vaupel freuen sich auf ihre neuen Aufgaben und die politische Arbeit in der Rheinberger Kommunalpolitik.

CDU bedankt sich bei den Müttern

Der Muttertag ist ein Tag zu Ehren der Mutter und der Mutterschaft und wird jedes Jahr am zweiten Sonntag im Mai begangen. Ein guter Anlass für den CDU Stadtverband Rheinberg, um sich symbolisch bei allen Müttern für die großen Leistungen zu bedanken, die sie Tag für Tag für ihre Kinder und Familien erbringen.

image2 (1)

Als Dankeschön für den großartigen Einsatz der Mütter verteilten die Christdemokraten an einem Infostand in Orsoy Teelichter aus Holz in Herzform. Um auch mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen. Die Teelichter sind dabei eine Eigenproduktion der Rheinberger Christdemokraten, denn der stellv. CDU Vorsitzende in Partei- und Fraktion – Tischler- und Schreinermeister Klaus Wittmann – hatte die Teelichter aus heimischer Fichte in Handarbeit selber gefertigt und hergestellt. Auch für Kinder waren die Holzherzen als Teelichter ohne Lackierung eingeplant. Denn so konnten diese noch zu Hause bemalt und zum Muttertag verschenkt werden. “Unsere Mütter und auch Väter erbringen jeden Tag große Leistungen für ihre Kinder und Familien und damit für unsere Gesellschaft. Wir haben großen Respekt und Wertschätzung vor diesem Einsatz”, so die Rheinberger CDU Stadtverbandsvorsitzende Sarah Stantscheff, die die Muttertagsaktion zusammen mit ihrem CDU-Team im Wege der Reihe „Unsere Heimat. Unsere Werte” auf den Weg gebracht hatte.

„Die CDU unterstützt Mütter, Väter und Familien und möchte sie auch weiter entlasten”, ergänzt die CDU Ortsverbandsvorsitzende aus Orsoy Brigitte Devers und macht dabei ganz aktuell auf das Baukindergeld aufmerksam. Es soll noch in diesem Sommer im Bundestag beschlossen werden und rückwirkend ab dem 1. Januar 2018 gelten. Pro Kind und Jahr erhält jede Familie dann 1.200 Euro über einen Zeitraum von zehn Jahren. Für eine Familie mit zwei Kindern ergibt sich damit über zehn Jahre einen Betrag von 24.000 Euro. Recht auf das Baukindergeld hat jede Familie, die in Deutschland zum ersten Mal eine Immobilie neu baut oder erwirbt.

Das zu versteuernde Haushaltsjahreseinkommen darf dabei 90.000 Euro bei einer Familie mit einem Kind nicht übersteigen. Pro weiterem Kind erhöht sich dieser Betrag um 15.000 Euro. Für eine Familie mit zwei Kindern liegt die Einkommensgrenze somit bei 105.000 Euro und mit drei Kindern bei 120.000 Euro. Maßgeblich sind die durchschnittlichen Einkünfte der beiden Kalenderjahre vor der Antragstellung. Schon im August sollen Anträge für das Baukindergeld über ein KfW-Förderprogramm gestellt werden können.