Höchstes Tierwohl bei Millinger Landwirten

Die CDU-Ratskandidaten für Millingen Thomas Lisken und Swen Denzau, sowie der CDU Landratskandidat Ingo Brohl haben sich zusammen mit der Ersatzkandidatin Stefanie Aldenhoff und den Kreistagskandidaten Sarah Stantscheff und Willi Jenk über die Arbeit der landwirtschaftlichen Familienbetriebe Winnekens und Königs in Millingen bei einem gemeinsamen Termin informiert.

CDU-Landratskandidat Ingo Brohl: „Ein Schwerpunkt für mich ist, dass wir die regionale Lebensmittelerzeugung stärken müssen. Wir müssen uns gegen das Höfesterben stemmen, denn durch Corona dürften alle gemerkt haben, dass wir bei lebenswichtigen Produkten nicht vom Weltmarkt abhängig sein dürfen. Und was ist lebenswichtiger als Lebensmittel. Zudem ist heimische Landwirtschaft auch aktiver Klima- und Umweltschutz indem wir beispielsweise Transportwege kurz halten und Einfluss auf die Art und Weise haben.“

Daniel Winnekens betreibt mit seiner Familie eine Schweinezucht mit angeschlossener Schweinemast. „Wir konnten uns vor Ort davon überzeugen, dass hier unter Berücksichtigung der höchsten Tierwohl-Standards gearbeitet wird“, erklärt Swen Denzau CDU-Ratskandidat für Millingen und Vorstandsmitglied des CDU Stadtverbandes Rheinberg. Mit der nötigen Schutzkleidung konnten sich die Kandidaten ein umfassendes Bild vom Betrieb machen, z.B. vom gerade in Betrieb genommenen Ferkelstall, der komplett CO2neutral arbeitet oder der Biofilteranlage, die mit gerissenem Wurzelholz betrieben wird. Auch die Getreideernte bei Familie Winnekens wird komplett zur Fütterung der eigenen Schweine verwendet.

Sohn Niklas, der nach der Ausbildung den Familienbetrieb weiterführen möchte, erklärte zusätzlich die unterschiedlichen Bedingungen der verschiedenen Erzeugerländer, die teilweise nicht ansatzweise den Standard im Tierwohl erfüllen, wie er im Familienbetrieb in Millingen angewandt wird. Um gegenüber dieser Konkurrenz bestehen zu können unterstrichen er, dass eine Planungssicherheit und die Unterstützung durch die Verwaltung für den Familienbetrieb enorm wichtig sind.

Zweiter Stopp war der Milchviehbetrieb der Familie Königs. Vor Ort informierte Stefan Königs u.a. über die neusten Standards der Futtersiloaufbewahrung und der Güllelagerung. In seinem offenen Stall können sich die Milchkühe frei bewegen und kommen bei angemessenen Temperaturen auch auf die Weide. Auch im Familienbetrieb Königs wird Wert auf die Einhaltung der höchsten Tierwohl-Standarts gelegt, wovon sich die Kandidaten überzeugen konnten.

„Als wichtigen Punkt nehmen wir zudem mit, dass beiden Familien das Ansehen der Landwirtschaft in der Bevölkerung am Herzen liegt. Das gerade aufkommende Thema der erhöhten Nitratwerte zum Beispiel ist nachweislich nicht ausschlaggebend der Gülleausbringung zuzuschreiben. Gülle ist eine der wichtigsten Düngemöglichkeiten, die dem Boden wichtige Nährstoffe gibt. Wichtig ist, dass durch den Einsatz von Gülle, der Kunstdüngerbedarf rapide schrumpft“, erklärt Thomas Lisken, CDU-Ratskandidat für Millingen, der sich noch einmal herzlich, im Namen der CDU-Gruppe, für die interessanten Einblicke hinter den Kulissen der landwirtschaftlichen Betriebe bedankt.

Unsere umgesetzten Projekte

Wir haben unseren Worten Taten folgen lassen. In unserer Erfolgsbilanz finden Sie viele unterschiedliche kleine und große Projekte, die wir als CDU in dieser laufenden Legislaturperiode angestoßen, gestaltet und umgesetzt haben.

Auch in Zukunft wollen wir Rheinberg und alle Ortsteile lebenswert gestalten. Dazu gehört Altbewährtes zu erhalten und offen für neue Ideen und Wege zu sein, die unsere Stadt und Ortsteile voran bringen und positiv weiterentwickeln.

CDU verlost 10 Rheinberg-Badehandtücher

Nach dem Rheinberg-Spiel, dem Rheinberg-Poster und der Rheinberg-Postkarte hat der CDU Stadtverband Rheinberg seine Rheinberg-Linie mit den handgezeichneten Illustrationen rund um Rheinberg und seinen Ortsteilen nun mit dem Rheinberg-Badehandtuch komplettiert. In einem Gewinnspiel auf der Social-Media Plattform Facebook werden 10 Rheinberg-Badelaken in einer Größe von 100 x 150 cm verlost.

Bild von links: CDU Stadtverbands Vorstandsmitglied Ricarda Lambertz, CDU Stadtverbandsvorsitzende Sarah Stantscheff im Underbergfreibad

Das Gewinnspiel endet am 10.09.2020 um 23.59 Uhr. Die Gewinner werden ausgelost. Voraussetzung um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Liken der Facebook-Seite CDU Stadtverband Rheinberg und ein Like des Facebook-Gewinnspielpost. Die Facebook-Usernamen der Gewinner werden als Kommentar unter dem Gewinnspielposting bekanntgegeben. Es gelten die Teilnahmebedingungen und Hinweise zum Datenschutz.

 „Wir freuen uns darüber, dass sich unsere „Rheinberg-Linie“ einer so großen Beliebtheit erfreut und wir mit dem Rheinberg-Spiel, der Postkarte und dem Poster so viel positive Resonanz erfahren. Deswegen haben wir zusätzlich jetzt noch das Gewinnspiel gestartet und dafür die Rheinberg-Badehandtücher umgesetzt, die es nur in einer sehr kleinen Auflage gibt und nicht käuflich erworben werden können“,erklärt die CDU Stadtverbandsvorsitzende Sarah Stantscheff und ergänzt, „wir haben uns hier auch ganz bewusst dafür entschieden, das Gewinnspiel auf digitalem Wege durchzuführen, da die anderen Aktionen der Rheinberg-Linie auf dem analogen Weg gestaltet wurden“. 

Infostände mit Rheinberg-Postern, Postkarten, Spielen und Spielfiguren mit Würfeln

Zu unserem Rheinberg-Spiel haben wir viele positive Rückmeldungen erhalten. Deswegen haben wir die von Hand gezeichneten Illustrationen zusätzlich als Rheinberg-Poster und Rheinberg-Postkarte umgesetzt. Die Poster mit der Größe von 75 X 50 cm, die Maxi-Postkarten, die Spielpüppchen mit Würfeln, sowie die Rheinberg-Spiele können an folgenden Infoständen abgeholt werden:

29.08.20 um 09:00 -11:00 Uhr in Orsoy, Kuhteich
29.08.20 um 11:00 -13:00 Uhr in Rheinberg, Marktplatz
29.08.20 um 16:00 -18:00 Uhr in Millingen, am Sportplatz
05.09.20 um 08:00 -11:00 Uhr in Ossenberg, Dorfplatz
05.09.20 um 14:00-16:00 Uhr in Budberg, Marienplatz